Beauty: Wie Haare schneller wachsen und gesünder aussehen können

Beauty: Wie Haare schneller wachsen und gesünder aussehen können

Meine Haare waren schon immer etwas, das mir das Gefühl gegeben hat, schön zu sein. Früh war ich als Schauspielerin und Model festgelegt auf einen bestimmten Typ. So wurden meine aschblonden Haare schon früh strapaziert und fast täglich mit Hitze bearbeitet. Was ich seit Jahren mache, um sie trotzdem pfleglich zu behandeln, erzähle ich Euch heute in Ruhe. Alles, was ich in diesem Zusammenhang erlebt habe und was mir persönlich hilft, erfahrt Ihr in diesem Blog-Artikel.

Haare-caterina-pogorzelski-plussiszeblogger-tipps-wachsen-curvy-Megabambi
Lange Haare haben schon immer zu mir gehört. Ich gönne Ihnen viel Aufmerksamkeit in meinem Leben. Haare wurden schon immer in unserer Geschichte als schön empfunden, sie gelten als Ausdruck von Schönheit und Fruchtbarkeit. Dass wir heute unseren Haaren so viel Aufmerksamkeit und Bedeutung beimessen, liegt sozusagen in unserer biologischen und gesellschaftlichen DNA. Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber mir sind meine Haare sehr wichtig. Ich werde oft gefragt, wie ich meine Haare pflege und ob ich Tipps geben kann.

Alles was ich darüber weiß, will ich Euch heute nachfolgend darlegen.

Caterina-Beauty-Blogger-Haare-Megabambi-pogorzelski-plussizeblogger-schneller-wachsen

1) Das Wichtigste ist eine gesunde Ernährung und Lebensweise.
Wenn wir gesund essen und leben, geht es auch unseren Haaren gut.
Haare wachsen dann gut, wenn sie gut ernährt werden.
Hier spielen Nährstoffe, wie Eisen und Zink, Vitamin D, Vitamin C etc., Proteine, Omega 3 Fettsäuren und Biotin eine äußerst wichtige Rolle.
Diese Nährstoffe helfen, gesunde Haare nachwachsen zu lassen.
Wenig Stress, damit der Körper wenig Stresshormone ausschüttet ist auch sehr wichtig. Die berühmten, zu frühen grauen Haare können auch hinausgezögert werden mit einer gesunden Lebensführung. Viel Schlaf, genügend Flüssigkeit sind die Bausteine für schöne Haare. Bestimmt habt Ihr auch schon festgestellt, dass im Sommer mit viel Sonne Eure Haare schneller wachsen als im Winter, oder? Ich versuche im Sommer viel Zeit im Freien zu verbringen.

Caterina-Megabambi-Pogorzelski-curvy-Plussize-Beauty-haare

2) Der nächste Punkt: Wasche Deine Haare nicht zu häufig und wasche sie richtig.
Natürlich genießen wir alle das Gefühl von frisch gewaschenen Haaren. Aber wenn Ihr eine gesunde Kopfhaut und Haare habt, dann reicht es vollkommen, sie alle 3 Tage zu waschen.
Zu häufiges Waschen trocknet die Haare aus. Außerdem könnt Ihr mit Trockenshampoo in der Zwischenzeit einiges tun.

Caterina-Happy-pogorzelski-Megabambi-Haare-Pogorzelski-Plussize

3) Zwischendurch mache ich manchmal Folgendes: Die Haare werden tief gebunden und kopfüber im Waschbecken wird nur die Kopfhaut shampooniert und ausgewaschen. So bleiben die Haarlängen trocken und die Kopfhaut ist wieder frisch.

Caterina-Haare-Beauty-plussize-pogorzelski-plussize-curvy

4) Silikone sollten möglichst vermieden werden.
Silikone sorgen dafür, dass Haare schön glänzen und gepflegt wirken.
Es gibt heute ohne Frage gute und schlechte Silikone für die Haarpflege. Bei mir hat vor Jahren eine extreme Anwendung von Silikonen dazu geführt, dass ich sie aus meiner Haarpflege-Routine verbannen musste. Heute benutze ich nur noch manchmal Produkte mit guten Silikonen, aber dann bewusst, wenn ich mir etwas mehr Glanz extra wüsche.

Caterina-Megabambi-curvy-Plussize-pogorzelski-beauty

5) Styling-Produkte sollten maßvoll angewendet werden.
All diese Styling-Produkte versuche ich so gut wie möglich zu vermeiden. Ich benutze stattdessen Hitzeschutz und gute Öle für den Glanz.
Bei Events benutze ich gerne Glanzsprays für einen schönen Glanz.

Caterina-blogger-beauty-Megabamabi-pogorzelski-berlin

6) Schütze Deine Haare nachts vor dem Abbrechen.
Was ich gerne nutze, sind Seidenkissen, um die Haare zu schützen.
Viele von Euch kennen das. Die Stellen, an denen der Kopf am meisten aufliegt, sind stark gefährdet und können abbrechen. Um das zu verhindern, schütze ich nachts meine Haare.
Je nach dem, was Ihr für ein Ergebnis haben wollt, dreht oder flechtet Eure Haare. Vielleicht 2 oder mehr Zöpfe für schöne Locken oder Wellen.
Wenn ich besonders lange Haare habe, flechte ich sie zu einem langen Zopf, drehe es zum Dutt oder stecke sie hoch.

Caterina-Beauty-haare-curvy-plussize-Megabambi-pogorzelski

7) Richtig shampoonieren
Bitte nehmt nicht so viel Shampoo, sondern nur wenig. Es ist besser, die Haare 2 mal zu shampoonieren, bis alles entfernt ist von Rückständen. Bitte tragt das Shampoo nur auf Eure Kopfhaut auf und nicht auf die Haare. Beim Auswaschen geht das Shampoo ja eh durch die Haare.

Caterina-Megabambi-pogorzelski-Plussize-Blogger-beauty

8) Ich benutze  Conditioner
Aber hier fast Immer ohne Parabene und da gilt es wirklich, dass Ihr Euch ausprobiert. Auch hier ist zu sagen, dass ich nicht super streng bin. Ich benutze auch mal einen guten Conditioner mit Silikon vom Friseurbedarf. Aber in der Regel hole ich mir diese Produkte aus dem Bioladen.

Caterina-Megabambi-Curvy-plussize-pogorzelski-beauty

9) Versucht möglichst, Parabene, Sulfate und Silikone zu meiden.
Ich bin sehr froh, dass wir heute wissen, dass genau diese Stoffe auf lange Sicht unseren Haaren nur schaden. Wie könnt Ihr nun herausfinden, ob sich diese Dinge in Euren Produkten befinden? Schaut mal auf die Inhaltsangabe. Es gibt super Apps, die Euch dabei helfen können. Am bekanntesten ist die „codecheck app“. Dort könnt Ihr herausfinden, ob diese Stoffe enthalten sind.

Caterina-pogorzelski-curvy-Megabambi-pogorzelski

Ein großes Problem ist die Wechselwirkung der Inhaltsstoffe untereinander.
Sulfate entfernen super aggressiv den Schmutz, aber auch den natürlichen Schutz der Haare. Die Folge sind schwache und schlappe Haare.
Silikone und Parabene dagegen erwecken den Eindruck von wundervoller Frische und Gesundheit. Dieser Silikonfilm verhindert, dass das Haar noch „Gesundes“ aufnehmen kann. Die Folge ist, dass die Haare irgendwann abbrechen werden.

Caterina-beauty-pogorzelski-Megabambi-Plussize

10) Hitze reduzieren…
Hitzeeinwirkungen sollten verhindert werden oder versucht zumindest, dieses selten anzuwenden. Ich weiß, das ist sooo schwer. Hitze lässt Haare schön werden und mit Hitze gestylte Haare sehen traumhaft schön aus. Ich kann in meinem Job als Moderatorin, Bloggerin und Model nicht immer darauf verzichten. Ich verfolge die Devise, dass ich sie nach dem Waschen einmal mit Hitze style und dann an den Folgetagen nur noch um das Gesicht herum nachstyle. Ich benutze selber eine Warmluftbürste, die sich von alleine dreht. Meine Wellen mache ich entweder ohne Hitze mit Papilotten, wenn ich die Zeit habe oder bei Zeitnot mit dem Glätteisen.

Caterina-Megabambi-pogorzelski-curvy-blogger-Beauty-haare

11) Haaröle helfen mir sehr und ich merke wirklich einen starken Unterschied, seitdem ich sie benutze. Entweder nehme ich natives Kokosöl, ayurvedisches Haaröl oder Haaröle aus dem Bioladen. Gerne lasse ich es tagsüber einwirken. Ich style meine Haare gerne mit Dutt, trage dazu große Ohrringe und massiere zusätzlich auch meine Kopfhaut mit viel Öl ein. Ich rate Euch stark von Olivenöl ab, denn es dauert ewig, dieses aus dem Haar wieder zu entfernen.

Caterina-Haare-beauty-Megabambi-Pogorzelski-plussizeblogger

12) Es ist immer gut, die kaputten Spitzen abzuschneiden, damit der Spliss nicht am gesunden Haar hochwandert. Ob die Haare dadurch schneller wachsen, kann ich nicht wirklich feststellen..

13) Benutze so wenig wie möglich chemische Haarfarbe.
Wenn Ihr nicht, wie ich, blondieren müsst, kann es Eurem Haar nur gut tun, wenn es eine Weile nicht gefärbt wird oder wenn es mal mit natürlicher Farbe gefärbt wird.

Caterina-Haare-beauty-Tipps-Pogorzelski-megabambi

14) Eine längere Zeit die Haare offen zu tragen ist sehr gut für die Haare.
Haare wiegen ja einiges und wenn ihr immer die gleiche Frisur tragt, ob es nun der Dutt ist, der Pferdeschwanz oder eine andere Frisur, wird viel Druck auf einer Stelle ausgeübt. Das kann dann genau dort abbrechen. Es ist daher sinnvoll, regelmäßig Eure Frisur zu verändern.
Tragt die Haare öfters mal offen und es kann auch helfen, den Scheitel mal zu ändern.

Caterina-pogorzelski-Haare-Tipps-beauty-megabambi

15) Leider hat jeder Mensch nur eine maximale Haarlänge.
Ich glaube, jeder Mensch hat von der Genetik her eine gewisse Haarlänge mitbekommen. Wir können viel tun mit all dem, was ich Euch hier niedergeschrieben habe.
Also, sollten Eure Haare nicht die Wunschlänge erreichen, werden sie sicher gesünder werden, wenn Ihr Eure Aufmerksamkeit diesem Thema mehr widmet..

Wenn Ihr zusätzliche Tipps habt, hinterlasst gerne für alle anderen Leserinnen hier einen Kommentar.
Alles Liebe Caterina

SHARE THIS ARTICLE
FacebookTwitterPinterestGoogle+LinkedInEmpfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>